… AK Mädchen im Landkreis Erlangen-Höchstadt.

 

Der Arbeitskreis Mädchen im Landkreis Erlangen-Höchstadt trifft sich seit dem Frühsommer 1995, um Mädchen mit ihren Interessen und Belangen zu fördern. Das 1991 in Kraft getretene Kinder- und Jugendhilfegesetz (SGB VIII) bildet die gesetzliche Grundlage, um Mädchenarbeit voranzubringen. In § 9 Abs. 3 heißt es:

 

„Bei der Ausgestaltung der Leistungen und der Erfüllung der Aufgaben sind die unterschiedlichen Lebenslagen von Mädchen und Jungen zu berücksichtigen, Benachteiligungen abzubauen und die Gleichberechtigung von Mädchen und Jungen zu fördern.“

 

Durch die traditionellen Rollenzuweisungen erleben Mädchen häufig Einschränkungen in ihrem Lebensumfeld; sie sind stärker eingebunden in die Aufgabenverteilung zu Hause und weniger in öffentlichen Räumen präsent. Mädchen lernen meist, sich auf die Bedürfnisse anderer auszurichten und verlieren dabei ihre eigene Lebensplanung aus dem Blick. Wir möchten Mädchen darin unterstützen, ihre Bedürfnisse zu äußern, ihre Lebensräume zu erweitern und zu lernen, ihr Leben in die Hand zu nehmen.

 

Das Konzept des Arbeitskreises kannst du hier nachlesen.

Weitere Informationen zum AK Mädchen findest du außerdem hier.

 

ak_maedchen_logo