MiA-Mädchenkalender

24. Juli 2017

Der Mädchenkalender „MiA – Mädchen in Aktion, Voll verplant 2017/2018“ präsentiert sich in neuem Gewand. Damit haben die Macherinnen des Kalenders für Mädchen und junge Frauen auf  das Feedback vieler Mädchen reagiert,die sich ein „cooleres“ Aussehen des Schuljahresplaners gewünscht haben.

 

Mehr Platz und klares Design  

Auch das Design ist übersichtlicher geworden: Es gibt mehr Platz zum Schreiben, für Infos, Dates und Gedanken. Zudem dreht sich in dieser Auflage alles um Selbständigkeit und Erwachsenwerden. Der Planer enthält Tipps und Ideen zum eigenen Geld sowie Dekotipps für Zimmer oder Wohnung. Veranstaltungshinweise beugen Langeweile vor und die aufgelisteten wichtigen Adressen sind hilfreich, falls frau Mal Unterstützung braucht.

 

Überblick behalten  

Der neue „MiA“-Kalender setzt auch auf Bewährtes: Die Gute-Laune-Farben des Kalendariums sind geblieben und auch Stundenplan und Notenübersicht finden sich wieder. Witziges und Kreatives hilft den Nutzerinnen dabei, zwischendurch zu entspannen.

 

Im Landratsamt erhältlich  

Der Mädchenkalender 2017/2018 ist für 4,80 Euro bei Claudia Wolter, Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Erlangen-Höchstadt, Marktplatz  6 (3.  OG,  Zimmer-Nr.  302), nach telefonischer Vereinbarung unter der Telefonnummer 09131/803-211 erhältlich. Claudia Wolter ist auch per E-Mail an gleichstellung@erlangenhoechstadt.de zu erreichen.

Den aktuellen „MiA“-Kalender haben Fachfrauen aus der Kinder- und Jugendarbeit aus Nürnberg, Fürth, Roth, Schwabach sowie Mädchen und junge Frauen aus unter anderem Jugendeinrichtungen und Schulen gemeinsam mit den Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises-Erlangen-Höchstadt und der Stadt Erlangen erstellt.